Zeitmanagement in Teams hat das Potenzial viele organisatorische Probleme zu lösen. Ein Manager sollte jedoch in der Lage sein, den Führungsstil an neue Gegebenheiten anzupassen. Andernfalls kann es zu ernsthaften Problemen beim Zeitmanagement kommen.

Ein Team ist definiert als mindestens zwei Menschen, die einem gemeinsamen Zweck verfolgen und Aktivitäten koordinierten, um Ziele zu erreichen. Teams und Gruppen unterscheiden sich in einer grundlegenden Weise von einander. Die Leistung einer Gruppe ist eine Funktion dessen, was ihre Mitglieder als Individuen tun, während die Leistung eines Teams sowohl individuelle Ergebnisse als auch Synergieeffekte beinhaltet. Das Konzept der Synergie ist, dass wenn zwei Dinge zusammengefügt werden, ihr Wert mehr ist als die Summe von beiden.

Das Zeitmanagement in Teams unterscheidet sich etwas von der individuellen Zeitwirtschaft. Es betont den organisatorischen Rhythmus, der sich auf Gruppen von Menschen konzentriert, die zusammen arbeiten, anstatt als Einzelpersonen aufzutreten. Dabei geht es nicht darum, die Bedeutung des Individuums zu mindern, sondern vielmehr darum, die Wahrnehmung des Individuums zu vergrößern. Ziel ist es, die Zeit aller Beteiligten optimal zu nutzen. Teamarbeit bedeutet, bestimmte Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten zusammenzubringen, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Bei der Effektivität geht es nicht nur um die individuelle Zeit, sondern auch um das Zeitmanagement im Team.

Damit ein Team wirklich effektives im Zeitmanagement betreiben kann, braucht es gute Führungskräfte, die kommunizieren und Aktionen koordinieren können, sowie gute Teamkollegen, die zuverlässig und kompetent sind. Schlechte Kommunikation wird die Effektivität einer Organisation ernsthaft beeinträchtigen. Für ein effektives Zeitmanagement in Teams bedeutet Kommunikation den Fluss des Austauschs von Ideen, Informationen, Anweisungen und Reaktionen, die zu einem gemeinsamen Verständnis führen. Feedback und aufmerksames Zuhören erhöhen die Effektivität der Kommunikation, die für das Zeitmanagement im Team notwendig ist.

Die meisten Teams werden für die Durchführung spezifischer Projekte zusammengestellt. Vor Beginn der Plainung sollten die Teamleiter sicherstellen, dass jedes Teammitglied genau weiß, was die jeweiligen Projekte sind und warum sie notwendig sind. Jedes Teammitglied sollte in den Planungsprozess einbezogen werden. Die Planung umfasst die Beschreibung des Projekts und die zeitliche Planung der termingerechten Fertigstellung. Ein Projektplan sollte einfach sein, aber klar und deutlich den Zweck, die beabsichtigten Ergebnisse, Termine, Schlüsselaktivitäten, Meilensteine und den Zeitplan angeben. Eine adäquate Planung kann schwierige und zeitraubende Probleme reduzieren.

Die Teammitglieder müssen sich regelmäßig treffen, um die Fortschritte bei der Erreichung der Projektziele zu besprechen. Viele Leute, die in Teams gearbeitet haben, würden jedoch zustimmen, dass es zu viele Meetings gibt, die viel zu lange dauern. Für ein gutes Zeitmanagement in reams ist es unerlässlich, dass bestimmte Meetings effizient durchgeführt werden. Um die Produktivität von Meetings zu verbessern, sollten die Manager diese Vorschläge berücksichtigen:

  • Erstellen und veröffentlichen Sie eine Agenda
  • Beschränken Sie die Tagesordnungspunkte auf die Zeit, die zur Verfügung steht
  • Bitten Sie die Teilnehmer, sich rechtzeitig vorzubereiten
  • Sorgen Sie dafür, dass die richtigen Personen zu den Meetings eingeladen werden

Gute Meetings finden nicht nur statt, sie müssen sorgfältig geplant und umgesetzt werden. Persönlichkeitsunterschiede zwischen den Teammitgliedern können zu Konflikten führen, was sich auf die Ausführung von Aufgaben auswirken kann. In der Regel hat ein Teammitglied keine Möglichkeit, andere Teammitglieder auszuwählen, da dies durch das Management mit Blick auf eine Vielzahl von Fähigkeiten und Talenten geschieht. Anstatt die potenziellen Konflikte zwischen den Teammitgliedern zu umgehen, sollte man daher lernen, die Stärken und Unterschiede des anderen zu schätzen und so effektiver als Team zu arbeiten. Jeder Einzelne in einem Team muss die Bedeutung von Fähigkeiten über die zwischenmenschlichen Beziehungen hinweg erkennen, denn Menschen können fast immer lernen, reibungsloser und kompatibler mit anderen zusammenzuarbeiten.

Die Einbeziehung von Teams ist ein neuer Arbeitsansatz, eine Neuausrichtung der Arbeitsweise von Unternehmen. Sie steht nicht nur für die organisatorischen Veränderungen, sondern auch für einen grundlegenden Wandel der Unternehmenskultur von oben nach unten von der Chef- zur Bottom-up-Kultur

Zeitmanagement in Teams spielt daher eine wichtige Rolle für den Unternehmenserfolg. Allerdings ist es nicht einfach, ein effektives Zeitmanagement in Teams zu erreichen, denn es bringt viele Herausforderungen mit sich. Die Schlüsselfaktoren für den Erfolg auf dem Markt hängen nicht nur von Technologie und Kapitalisierung ab, sondern auch von Synergieeffekten, die im Rahmen der Teamarbeit entstehen.

Um die Herausforderungen erfolgreich zu meistern, muss ausreichend Zeit zur Verfügung stehen. Daher ist ein gutes Zeitmanagement in Teams unerlässlich.